Abessinier

Rasseportrait Abessinier

Herkunft und Geschichte der Abessinierkatze

Viele Legenden ranken sich um die Herkunft und Geschichte der Abessinierkatze. Übrig bleibt am Ende als einzige Tatsache, dass die Vorfahrin unserer heutigen Abessinierkatzen 1868 von britischen Kolonialsoldaten aus Äthiopien nach London gebracht wurde. Ihr Name war Zula, belegt ist dies durch eine Lithographie (erschienen in Gordon Stables Buch von 1879 „Cats, their points, and characteristics“). Wie es mit Zula ab 1868 weiterging, weiß niemand, bis ihr erster Nachfahre nur 3 Jahre später 1871 im Crystal Palace in London ausgestellt wurde. Die Anerkennung als Rassekatze erfolgte 1882, womit die Abessinierkatze neben Siam und Persern zu den ältesten Rassekatzen gehört. Der Rassestandard wurde dann 1889 vom Präsidenten des englischen nationalen Katzenclubs, Mr. Harrison Weir, festgestellt und gilt bis heute.

Abstammung

Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait geschickt können gut kletternWelche Katzen außer Zula noch an der Entstehung der Abessinierkatzenrasse beteiligt waren, ist ebenfalls ungewiss. Drei Jahre nach Zulas Ankunft erscheint sie erstmalig auf der Crystal-Palace-Ausstellung, drei Jahre später erhält sie den Rassestandard. Fest steht also lediglich, dass die Wiege der Abessinierzucht in England liegt.

1929 gelangte die erste Abessinierkatze nach Deutschland. Aufgrund des Weltkriegs kommt die Zucht nahezu zum Stillstand und nur wenige Tiere überleben in Europa. Deshalb sind vermutlich auch andere Rassen an der heutigen Abessinierkatze beteiligt. Ihr Aussehen hat sich seit Einführung der Rasse jedoch kaum verändert.

Körperbau

Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait hoch klettern weit springen sprungkraftDer Körperbau der Abessinierkatze ist schlank und muskulös, sie ist mittelgroß. Sie bewegt sich anmutig und elegant auf langen Beinen mit schmalen ovalen Pfoten. Ihr Kopf ist keilförmig mit weichen Konturen. Beherrscht wird er von den weit auseinanderstehenden, an der Spitze abgerundeten, großen Ohren und den mandelförmigen und umrandeten Augen, deren Farbe entweder grün, gelb oder bernsteinfarben ist.

Fell und Zeichnung

Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait geschickt können gut klettern kommen überall hinIhr feines Fell ist kurz und dicht, es zeichnet sich durch seine besondere Färbung aus, denn jedes Haar ist in sich gestreift: Die hellere Grundfarbe am Haaransatz wird von dunklen Bändern abgelöst und endet mit dunkler Spitze. Dieser Effekt wird auch als „Ticking“ oder „Agouti“ bezeichnet. Ticking ist auch bei anderen Katzenrassen zu finden, allerdings nicht in solch ununterbrochener Reinheit. Ob die Abessinier dies der ägyptischen Sumpf- oder Rohrkatze (felis chaus) zu verdanken hat oder auf Sri Lanka und in Singapur lebenden Straßenkatzen, ist unklar. Die Farbe des Tickings ist identisch mit der Farbe des Nasenspiegels.

Es gibt vier zugelassene Farben und deren Silbervarianten:

  1. Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait geschickt können gut klettern oben auf der heizungwildfarben oder ruddy: Körperfarbe rötlich-braun, Ticking schwarz, Grundfarbe dunkel-aprikose, Fußballen zimt- bis schokoladenbraun, Schwanzspitze und Augenumrandung schwarz, Nasenspiegel ziegelrot mit schwarzer Umrandung
  2. sorrel (seit 1963): Körperfarbe kupferrot, Ticking braun, Grundfarbe dunkel-aprikose, Fußballen orange, Schwanzspitze und Augenumrandung rotbraun, Nasenspiegel hellrot mit rotbrauner Umrandung
  3. blau (seit 1973): Körperfarbe blaugrau, Ticking dunkelgrau, Grundfarbe creme, Ohren, Schwanzspitze und Augenumrandung dunkel-blaugrau, Fußballen blaugrau oder altrosa, Nasenspiegel altrosa mit blaugrauer Umrandung
  4. fawn (seit 1992): Körperfarbe beige, Ticking dunkelcreme, Grundfarbe hellcreme, Ohren und Schwanzspitze dunkelcreme, Augenumrandung altrosa, Fußballen rosa, Nasenspiegel rosa mit altrosa Umrandung

Wesen einer Abessinierkatze

Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait menschenbezogen selbstbewusst liebevoll neugierig aufgewecktEiniges zum Wesen der Abessinierkatze lässt sich schon bei der Beschreibung unserer Katze Frieda finden. Abessinierkatzen gelten als menschenbezogen und trotzdem selbstbewusst. Sie sind sehr neugierig und verspielt, dabei wahre Artisten und Kletterkünstler. Sie sind im Regelfall überhaupt nicht gern allein und kommen gut mit anderen Vierbeinern aus. Das gilt jedoch nur, solange sie nicht ihre menschliche Bezugsperson für sich beanspruchen und eifersüchtig über sie wachen.

Zur Unterstützung ihrer leisen, zarten Stimme, die die Abessinierkatze nicht häufig einsetzt, benutzt sie gern ihre ausdrucksvollen Augen, um ihre Wünsche mitzuteilen. Anmutig und leichtfüßig bewegt sie sich dabei in Richtung Zielobjekt.
Abessinier Abys Rasseporträt Rasseportrait gewitzt kommen überall rein passen überall durch
Sie ist flink und wendig und immer am Geschehen um sie herum beteiligt. Ebenso wie übermütiges Herumtollen über Möbel und Regale gibt es hartnäckige Schmuseattacken. Die Abessinierkatze ist eine Extremsportlerin in vielen Disziplinen!